Birkungen/Eichsfeld
Birkungen/Eichsfeld

Kirmeslieder

Hammelbursche mit Kirmeshammel

Der Birkunger Kirmesschlager!

 

Ham'ne fette Sau geschlacht', und dazu 'nen Bock.

Und zwei fette Gänse noch, kräftig vollgepropft.

 

Refrain:

Kirmes, Kirmes, Kirmes ist heut' Essen und Trinken zum Zeitvertreib.

Darum schenket ein, Bier und Schnaps und Wein.



Kommt der August aus der Stadt, macht ein blöd' Gesicht.

Weil er keine Alte hat und auch keine kriegt.

 

Refrain:

Kirmes, Kirmes, Kirmes ist heut' Essen und Trinken zum Zeitvertreib.

Darum schenket ein, Bier und Schnaps und Wein.



Ist die Kirmes dann vorbei, sind wir alle krank.

Von der Fress- und Sauferei, und das drei Tage lang.

 

Refrain:

Kirmes, Kirmes, Kirmes ist heut' Essen und Trinken zum Zeitvertreib.

Darum schenket ein, Bier und Schnaps und Wein.

Festprogramm am Kirmesmontag

Der Birkunger Kirmeshit!

 

Kirmes meine Leidenschaft, du bist mir echt was wert.

So sag ich es ganz unverkrampft, damit es jeder hört.

Ich hab das ganze Jahr auf dich gehofft und nur dafür gelebt.

Auf einmal ist Johannestag und die ganze Erde bebt.

 

Kirmessamstag, Kirmessonntag, Kirmesmontag hört mal her.

Ich hab geglaubt das geht so weiter,

ich hab gehofft da kommt noch mehr.

Kirmessamstag, Kirmessonntag, Kirmesmontag – und dann Schluss.

Drum wird das Weekend durchgepowert,

das ist für jeden hier ein muss.

 

Ich weiß genau das Wetter wird, wie immer fraglich sein.

Und auch das Chaos hier und dort plant man fest mit ein.

Ich hab das ganze Jahr auf dich gehofft und nur dafür gelebt.

Auf einmal ist Johannestag und die ganze Erde bebt.

 

Kirmessamstag, Kirmessonntag, Kirmesmontag hört mal her.

Ich hab geglaubt das geht so weiter,

ich hab gehofft da kommt noch mehr.

Kirmessamstag, Kirmessonntag, Kirmesmontag – und dann Schluss.

Drum wird das Weekend durchgepowert,

das ist für jeden hier ein muss.

 

Melodie: Wolfgang Petry, Sieben Tage, Sieben Nächte...

gemeinsames Singen der Kirmesburschen am Kirmessonntag in der Gaststätte "Zur Krone"

Der Birkunger Kirmesklassiker!

 

Die Fischerin vom Bodensee

ist eine schöne Maid, juchhee!

Eine schöne Maid, juchhee!

Die Fischerin vom Bodensee.

Und fährt sie auf den See hinaus,

dann legt sie ihre Netze aus.

Schon ist ein junges Fischlein drin,

im Netz der schönen Fischerin.

Und wenn im Schilf die Nebel steigen

die Nixen tanzen ihre Reigen,

die Frösche machen Musik dazu,

die Wellen flüstern sich ganz heimlich zu:

 

Ein weißer Schwan

ziehet den Kahn,

mit der schönen Fischerin

auf dem blauen See dahin.

Im Abendrot

schimmert das Boot,

Lieder klingen von der Höh

am schönen Bodensee.

 

Da kommt ein alter Hecht daher

wohl übers große Schwabenmeer.

Übers große Schwabenmeer,

da kommt ein alter Hecht daher,

der möcht auch noch ins Netz hinein,

bei der Maid gefangen sein,

doch zieht die Fischerin im Nu

ihr Netz schon wieder zu.

 

Ein weißer Schwan

ziehet den Kahn,

mit der schönen Fischerin,

auf dem blauen See dahin.

Im Abendrot

schimmert das Boot,

Lieder klingen von der Höh

am schönen Bodensee.



Besucher seit 8. Oktober 2016

gratis-besucherzaehler.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© by Michael Apel