Birkungen/Eichsfeld
Birkungen/Eichsfeld

Sportlerlieder

Fußballspiel im "Kley"

Brüder lasst die Bundesfahne

 

Brüder lasst die Bundesfahne hoch in Lüften wehn,

blau und weiß sind unsre Fahnen die voran uns wehn.

Drum ihr lieben Sportskameraden haltet euer Wort,

haltet euren Verein in Ehren, das er blühe fort.

Haltet euren Verein in Ehren, das er blühe fort.

 

Refrain:

Wir wollen Fußballsport betreiben, hipp, hipp, hurra Germania.

Wir wollen Fußballfreunde bleiben, hipp, hipp, hurra Germania.

Ein dreimal hoch dem Lederball, ein dreimal hoch der Mannschaft all.

Ein dreimal hoch dem Lederball, ein dreimal hoch der Mannschaft all.

 

Und der Tormann auf der Lauer schaut beträchtig drein,

und die Bäcks stehn wie die Mauer hauen kräftig drein.

Und die kleinen Helfershelfer schießen immer vor,

dass die kleinen flinken Stürmer schießen Tor auf Tor.

Dass die kleinen flinken Stürmer schießen Tor auf Tor.

 

Refrain:

Wir wollen Fußballsport betreiben, hipp, hipp, hurra Germania.

Wir wollen Fußballfreunde bleiben, hipp, hipp, hurra Germania.

Ein dreimal hoch dem Lederball, ein dreimal hoch der Mannschaft all.

Ein dreimal hoch dem Lederball, ein dreimal hoch der Mannschaft all. 

 

(Verfasser von Text und Melodie unbekannt.)

 

Es zogen elf Spieler wohl über den Rhein

 

Es zogen elf Spieler wohl über den Rhein, ja über`n Rhein.

Es zogen elf Spieler wohl über den Rhein, ja über`n Rhein.

Bei einer Frau Wirtin, bei einer Frau Wirtin,

da kehrten sie ein, da kehrten sie ein.

 

Frau Wirtin, Frau Wirtin, die hat ein Töchterlein, gar hübsch und fein.

Frau Wirtin, Frau Wirtin, die hat ein Töchterlein, gar hübsch und fein.

Und als sie aus dem Schlaf erwacht, und als sie aus dem Schlaf erwacht,

fing sie ganz fürchterlich zu weinen an.

 

Du schwarz-braunes Mädel warum weinest du so sehr, ja so sehr.

Du schwarz-braunes Mädel warum weinest du so sehr, ja so sehr.

Ein Spieler von der blau-weißen Elf, ein Spieler von der blau-weißen Elf

hat mir die Ehre genommen.

 

Und unser Spielführer, ein herzensguter Mann, ein guter Mann.

Und unser Spielführer, ein herzensguter Mann, ein guter Mann.

Er ließ uns aufmarschieren zu eins, zu zwei und vieren

aber keiner, keiner wollt' s gewesen sein.

Er ließ uns aufmarschieren zu eins, zu zwei und vieren

aber keiner, keiner wollt' s gewesen sein.

 

Da trat aus der Mitte der Jüngste hervor, ja hervor.

Da trat aus der Mitte der Jüngste hervor, ja hervor.

Wenn keiner von euch allen, will ich das Kind bezahlen,

aber Vati, Vati muss die Mannschaft sein.

Wenn keiner von euch allen, will ich das Kind bezahlen,

aber Vati, Vati muss die Mannschaft sein.

 

(Verfasser von Text und Melodie unbekannt.)

 

Germania Birkungen

(wahrscheinlich das erste Fußballerlied der SG Birkungen 07)

 

In Germania Birkungen möcht' ich sein so lang' mein Aug' noch sieht.

So lange noch ein Tropfen Blut in meinen Adern ließt.

 

Refrain:

Wir tragen das Blau – Weiße – Band,

das allen Leuten wohlbekannt. Blau – Weiß!

Es lebe noch Germania – Sport, Germania für uns all.

 

Der Richter pfeift, das Spiel fängt an, der Ball fliegt hin und her.

Und tapfer kämpft ein jeder Mann, es geht ja um die Ehr.

 

Refrain:

Wir tragen das Blau – Weiße – Band,

das allen Leuten wohlbekannt. Blau – Weiß!

Es lebe noch Germania – Sport, Germania für uns all.

 

Und wenn ich einst gestorben bin, so legt mich in ein Schrein.

Als Fußballspieler hab ich gelebt, will auch begraben sein.

 

Refrain:

Als Grabstein setzt ein Fußball hin,

zwei Fähnlein stellt daneben hin. Blau - Weiß!

Es lebe hoch Germania - Sport, Germania für uns all.

 

(Verfasser von Text und Melodie unbekannt.)

 

Wir zogen einst zum Spiel hinaus

 

Wir zogen einst zum Spiel hinaus, Spiel hinaus

blau und weiß soll niemals unterliegen.

Wir zogen einst zum Spiel hinaus, Spiel hinaus

blau und weiß soll niemals unterliegen.

Am Wegesrand schön Rosen blühn, ja blühn

Wenn blau weiße Jungens nach auswärts ziehn.

Am Wegesrand schön Rosen blühn, ja blühn

Wenn blau weiße Jungens nach auswärts ziehn.

 

Am Weg steht ein kleines Haus, kleines Haus

In dem Fenster spiegelt sich der Morgen.

Ein holdes Madel schaut heraus, schaut heraus

Und wünscht den Spielern guten Morgen.

Fahrt wohl, fahrt wohl ihr Birkunger Jungs, ja Jungs,

wir sehn uns wieder am Ohnestrand.

Fahrt wohl, fahrt wohl ihr Birkunger Jungs, ja Jungs,

wir sehn uns wieder am Ohnestrand.

 

Und sollten wir nicht Sieger sein, Sieger sein

So lebet wohl ihr Sportsgenossen.

Und ist der Schweiß auch heute mal, heute mal

für umsonst wohl in den Sand geflossen.

Und drückt ihr uns ne Packung auf, ja auf

Ihr kriegt sie wieder, verlasst euch drauf.

Und drückt ihr uns ne Packung auf, ja auf

Ihr kriegt sie wieder, verlasst euch drauf.

 

(Verfasser von Text und Melodie unbekannt.)

 

Kehr ich einst zur Heimat wieder

 

Kehr ich einst zur Heimat wieder,

früh am Morgen, wenn die Sonn aufgeht.

Schau ich dann ins Tal hernieder,

wo vor jeder Tür ein Madel steht.

 

Refrain:

Dann seufz ich still, ja still und flüstre leise

Eichsfelderland, mein Heimatland.

Ja von Natur, Natur in stiller Weise

Wir sehn uns wieder Eichsfelderland,

wir sehn uns wieder am Ohnestrand.

 

In dem Schatten einer Eiche,

ja da gab sie mir den Abschiedskuss.

Kann nicht länger bei dir bleiben,

weil, ja weil ich von dir scheiden muss.

 

Refrain:

Dann seufz ich still, ja still und flüstre leise

Eichsfelderland, mein Heimatland.

Ja von Natur, Natur in stiller Weise

Wir sehn uns wieder Eichsfelderland,

wir sehn uns wieder am Ohnestrand.

 

Wenn das meine Mutter wüsste,

wie es mir wohl in der Fremde geht.

Schuh und Strümpfe sind zerrissen,

durch die Hose pfeift ein kühler Wind.

 

Refrain:

Dann seufz ich still, ja still und flüstre leise

Eichsfelderland, mein Heimatland.

Ja von Natur, Natur in stiller Weise

Wir sehn uns wieder Eichsfelderland,

wir sehn uns wieder am Ohnestrand.

 

(Nach der Melodie: Von den Bergen rauscht ein Wasser; Text: Verfasser unbekannt.)

 

Quelle: aus dem Buch "100 Jahre SG Birkungen 07 Fußball im Eichsfeld"

Herausgeber: SG Birkungen 07 e.V.

Besucher seit 8. Oktober 2016

gratis-besucherzaehler.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© by Michael Apel